RES - Rodenkirchen erinnert sich

Die Geschichtswerkstatt des Kölner Stadtteils Rodenkirchen heißt RODENKIRCHEN ERINNERT SICH (RES) -> http://rodenkirchen-erinnert-sich

Von 2006 bis Ende 2018 moderierte Cornelius Steckner 42 öffentliche Veranstaltungen in der Stadtteilbibliothek Rodenkirchen.

Seit 2010 veröffentlicht RES aus diesen Veranstaltungen hervorgegangene Publikationen zur Geschichte Rodenkirchens.

Es sind erschienen:

RES I: KÖLN-RODENKIRCHEN von Cornelius Steckner erschien 2010 im Sutton-Verlag (ISBN: 978-3-86680-627-6)

RES II: Rodenkirchen 1950 bis 1979 von Cornelius Steckner erschien 2011 im Sutton-Verlag (ISBN 976-3-95400-117-0)

RES III: Rodenkirchen. 125 Jahre Klassenfotos von Cornelius Steckner erschien 2012 im Ralf Reglin Verlag Köln (ISBN 9768-3-930620-64-7)

RES IV: Rodenkirchener erinnern sich. Zeitzeugen berichten über das Leben im alten Rodenkirchen, hrsg. von Cornelius Steckner, erschien 2013 im Ralf Reglin Verlag Köln (ISBN 978-3-930620-67-3)

RES V: Das neue Rodenkirchen von Cornelius Steckner erscheint 2019 im RES-Verlag Köln

RES VI: Rodenkirchen am Rhein. Die Vorzeit von Cornelius Steckner mit Beiträgen von Friederike Naumann-Steckner erschien 2018 im RES-Verlag Köln

RES ist ein seit 2006 bestehendes Zusatzprogramm des Fördervereins der Stadtteilbibliothek Rodenkirchen -> http://www.literamus.de


Unsere Geschichte

Rodenkirchen erinnert sich gibt es seit 2006.